"Familiengeschichte(n)"

Auftraggeber: Kinder Museum Frankfurt am Main
Ausstellungsort: Kinder Museum im Historischen Museum Frankfurt am Main
Datum: Oktober 1999
Tätigkeit: Inhaltliche Konzeption (in Zusammenarbeit mit Kindermuseum) Gestaltung, Produktionsbetreuung
Thema: Die Ausstellung "Familiengeschichte(n)" stellt das Thema Familie in den Mittelpunkt. Die Perspektive Frankfurter Kinder spielt hierbei eine wichtige Rolle. Im Vorfeld haben sie mit dem Museumsmobil "Kindermuseum unterwegs" ihre Familien-Geschichte "erforscht" und tragen mit ihren Ergebnissen zu den Inhalten der Ausstellung bei. In der Ausstellung können unter Anleitung oder auf eigene Faust Hinweise auf Familien gefunden werden, aus denen sich spielerisch eine Geschichte rekonstruieren lässt. Zentrale Bestandteile der Ausstellung sind Familienbilder und Erinnerungsstücke, die wesentliche Träger von Familiengeschichten sind. Frankfurter Familiengeschichte der Vergangenheit kommt neben Familien- Geschichten und Geschichte der Gegenwart zu stehen.
Besondere Problematik: Die Vielfalt der Einzelaspekte zum großen Thema "Familiengeschichten" birgt die Gefahr, dass die Ausstellung inhaltlich und formal disparat erscheint.
Lösung: Ein begehbares Familienbild führt in die Ausstellung und bildet den gestalterischen Rahmen. Hinter den Kulissen tauchen die jeweiligen Einzelaspekte auf. Alle Aspekte sind auf nur drei unterschiedliche Gruppen von Quellen bezogen - Familienbilder, Erbstücke, Geschichten.

< zurück zur Übersicht

© Exposition, Frankfurt am Main