ELLA BERGMANN-MICHEL
Fotografien, Filme, Freundinnen

Auftraggeber: Historisches Museum Frankfurt am Main
Ausstellungsort: Historisches Museum Frankfurt
Datum: 29. April 2006 - 26. Juli 2006
Tätigkeit: Gestaltung, Planung, Produktionsbetreuung
Thema: Im Zentrum der Ausstellung stehen das ungewöhnlichze fotografische und filmische Werk der Künstlerin Ella Bergmann-Michel (1895-1971) und ihre Beziehung zur Kultur und Architektur des Neuen Frankfurt. Frankfurt war Mitte der 1920er Jahre eine Stadt im Aufbruch. In der Architekten- und Künstlergruppe um den Stadtbaurat Ernst May ging es um eine grundlegende künstlerische und soziale Neugestaltung der Stadtkultur. In diesem Sinne untersucht Ella Bergmann-Michel in ihren Fotografien und Filmen das Verhältnis von Öffentlichem und Privatem, die Arbeits- und Wohnsituation in Frankfurt.
Gestalterisch lehnt sich die Ausstellung an den Stil und die Farbgebung im Neuen Frankfurt an. In rot-grauen Ausstellungsmöbeln werden Stummfilme präsentiert, die gleichzeitig auch als Flachvitrinen für Originalobjekte und Präsentationsfläche für Reproduktionen dienen.

< zurück zur Übersicht

© Exposition, Frankfurt am Main