bioversum Kranichstein - Museum biologischer Vielfalt. In Darmstadt öffnet Deutschlands erstes Museum für Biodiversität seine Tore.

Auftraggeber: Stiftung Hessischer Jägerhof
Ausstellungsort: Zeughaus Schloss Kranichstein, Darmstadt Kranichstein
Datum: Eröffnung September 2008
Tätigkeit: Beratung der inhaltlichen Konzeption, Gestaltung, Planung, Produktionsbetreuung, Entwicklung von Medien und interaktiven Objekten
Grafik: Hausgrafik, Darmstadt
Thema: Die Vermittlung des Begriffes der Biodiversität und eines Verständnis für die Vielfalt des Lebens in unserer Heimat ist Ziel des bioversum Kranichstein. Die Ausstellung des ersten deutschen Museums für Biodiversität spricht vorrangig Familien, Kinder, Jugendliche und Schulklassen an und vermittelt elementare biologische und ökologische Zusammenhänge und deren Wechselwirkungen in unterschiedlichen Lebensräumen.
Das Museum gliedert sich in zwei große Ausstellungsbereiche. Der erste Bereich veranschaulicht die biologische Vielfalt des heimischen Buchenwaldes. Die zentral positionierte Dioramavitrine zeigt ein lebensgroßes Stück Buchenwaldboden im Verlauf der vier Jahreszeiten mit ihren Bewohnern. Die dort beherbergten Lebewesen können über ein interaktives Paneel erforscht werden. Rings um gruppieren sich im Raum Themenstationen, an denen die Vielfalt der Gene, Arten und Lebensräume veranschaulicht und zudem über zahlreiche Hands-On-Elemente und Medien erlebbar wird.
Im zweiten Bereich des Museums werden biologische Invasionen zum Hauptthema. Der stetige Wandel und Austausch innerhalb von Ökosystemen, bedingt durch das menschliche Zutun, sind zentrale Aspekte dieses Raumes. Mit begehbaren Kulissen zu Themenbereichen wie Verkehr, Gartenbau, Landwirtschaft u.a. werden Hintergründe und Ursachen biologischer Invasionen anschaulich erläutert. Jedem Thema ist zudem ein Labor mit vielen interaktiven Elementen angegliedert, in dem die Zusammenhänge erkundet werden können.

< zurück zur Übersicht

© Exposition, Frankfurt am Main